Monatlich kündbare o2 DSL Tarife ohne Vertragslaufzeit

o2 DSL ohne Vertragslaufzeit
Monatlich kündbare o2 DSL Tarife ohne Vertragslaufzeit

Im Gegensatz zu seinen beiden größten Wettbewerbern deutsche Telekom und Vodafone bietet O2 auch DSL Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit an. Der zum spanischen Telefónica Konzern gehörende Provider setzt hierbei sowohl auf ADSL als auch auf die deutlich schnelleren VDSL Anschlüsse. Erhältlich sind die zwischen 8 und 100 MBit/s schnellen Internetanschlüsse nahezu bundesweit (vgl. DSL Verfügbarkeitskarte unten). Alle Angebote beinhalten neben dem eigentlichen Internetzugang auch einen Festnetzvertrag. Ebenfalls bei fast allen O2 DSL Tarifen inklusive ist eine Allnet Flat mit der sich ohne Zusatzkosten in sämtliche deutschen Handynetze sowie ins Festnetz telefonieren lässt. Die O2 DSL All-in Tarife sind monatlich kündbar und damit besonders flexibel nutzbar. Die Kündigungsfrist beträgt lediglich 4 Wochen zum Monatsende.

O2 Internetverträge ohne lange Vertragsbindung im direkten Vergleich


Bandbreiten bis 100 MBit/s nur mit Fair-Use-Mechanik

Das DSL Tarifportfolio von O2 umfasst derzeit Anschlusspakete mit Bandbreiten von 8 MBit/s (8000 KBit/s) bis 100 MBit/s im Download. Die maximale Geschwindigkeit steht Kunden dabei aber nicht unbegrenzt zur Verfügung. Statt dessen setzt Telefónica auch bei den monatlich kündbaren Internetverträgen auf die so genannte Fair-Use-Mechanik. Hinter dem Begriff verbirgt sich letztlich eine Drosselung der Übertragungsrate sobald ein tarifabhängiges Datenkontingent aufgebraucht ist. Beim günstigsten Tarif O2 DSL All-in S wird die Geschwindigkeit nach Verbrauch von 100 GB (Up- und Download) für den Rest des Monats von regulär 8 MBit/s auf 2 MBit/s gedrosselt. Beim bis zu 16 MBit/s schnellen O2 DSL All-in M Anschluss stehen mtl. 300 GB zur Verfügung bevor eine Drosselung droht. Die gleiche Grenze gilt auch für die maximal 50 MBit/s schnellen VDSL Verträge O2 DSL All-in L und Young. Kunden, die sich für den per Vectoring Technologie realisierten 100 MBit/s Anschluss O2 DSL All-in XL entscheiden, können mindestens bis zum Verbrauch von 500 GB/Monat ungedrosselt surfen. Doch auch wer ein oder zwei Monate in Folge die genannten Limits überschreitet braucht sich noch keine Sorgen um die Reduzierung des Tempos zu machen. Denn die mit der Fair-Use-Mechanik verbundene Drosselung auf 2 MBit/s im Download greift „erst nach dreimaliger Überschreitung des Volumens in Folge“. Das heisst deutlich langsamer surfen Kunden erst bei erneuter Überschreitung im vierten Monat. Das durchschnittliche pro Monat und Haushalt verbrauchte Datenvolumen beträgt laut Bundesnetzagentur 32 Gigabyte (Quelle: Tätigkeitsbericht Telekommunikation 2014/2015).

Kunden deren Internetanschluss durch die Fair-Use-Mechanik gedrosselt wurde können die Einschränkung gegen Aufpreis aufheben lassen. Mit der monatlich kündbaren Option „DSL Upgrade 100 GB“ stehen im jeweiligen Abrechnungszeitraum weitere 100 Gigabyte Datenvolumen ohne Drosselung zur Verfügung. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 4,99 €/Monat. Eine echte, unlimitierte Internet Flatrate lässt sich bei O2 mit der Option „DSL Upgrade Unlimited“ zum Preis von monatlich 14,99 Euro buchen.

Spezielle Tarife für junge Leute und Geschäftskunden

o2 DSL Verfügbarkeit Test
o2 DSL Verfügbarkeit jetzt testen (Karte)

Neben den oben beschriebenen für Jedermann buchbaren Privatkunden Angeboten vermarktet O2 auch Tarife, die sich speziell an junge Leute und Geschäftskunden richten. Der O2 DSL Young Vertrag liess sich ursprünglich ausschließlich von jungen Leuten unter 26 Jahren sowie Studenten und Azubis bestellen. Mittlerweile hat Telefónica diese Restriktion aber aufgehoben, so dass der Tarif Jedem der ihn will zugänglich ist. Anders sieht es bei den für Selbstständige und Unternehmen konzipierten O2 Professional Verträgen aus. Diese lassen sich nach wie vor nur von Firmen und Geschäftskunden bestellen. Die im Vergleich zu den Privatkunden Anschlüssen rund 5 Euro höheren Grundgebühren rechtfertigt O2 unter anderem mit einem Premium-Service Angebot. Inklusive sind hierbei eine kostenlose 24/7 Hotline, eine 8 Stunden Express-Entstörung sowie ein Installations-Service. Zudem wird eine WLAN-Router ohne Zusatzkosten als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Die Business Internet Anschlüsse O2 DSL All-in S, M und L Professional lassen sich auf Wunsch ebenfalls ohne Mindestvertragslaufzeit nutzen. Monatliche Mehrkosten fallen hierdurch nicht an. Eine Allnet Flat sowie die Fair-Use-Mechanik ist für Geschäftskunden gleichermaßen inklusive wie für Privatkunden.

O2 Blue One – Kombi-Vorteil für DSL und Mobilfunkkunden

Neben DSL Verträgen gibt es bei O2 auch mobile Daten und Handytarife ohne Mindestlaufzeit. Die LTE Nutzung für schnellere 4G Datenverbindungen ist bei den Produkten bereits inklusive. Die flex Tarife sind allerdings 5 Euro teurer als die vergleichbaren Laufzeitverträge. Bei Smartphone Tarifen zum surfen und telefonieren ist zudem eine Datenautomatik voreingestellt (deaktivierbar). Kunden, die sowohl einen DSL als auch einen Mobilfunkanschluss von O2 nutzen, können aber von einem Kombi-Rabatt von bis zu 10 Euro pro Monat profitieren. Das von der Telefónica Tochter unter der Bezeichnung O2 Blue One vermarktete Produkt funktioniert ähnlich wie die Bundle Angebote der Wettbewerber Telekom Magenta Eins und Vodafone RED One. Im Gegensatz zur Konkurrenz bietet O2 bei seinem Blue One Rabatt aber auch die Möglichkeit Verträge ohne Mindestlaufzeit zu kombinieren. Zudem kann der Rabatt auch von bisherigen Base und E-Plus Kunden in Anspruch genommen werden.

Quellen und weiterführende Informationen zum Thema: